Was kommt

Das zweite Leben der Zeche Lohberg

30. Juli 2010 | Von sgundert
Das zweite Leben der Zeche Lohberg

Stillstand und Wandel liegen bei der Zeche in Dinslaken-Lohberg dicht beieinander. Hinter dem neuen Kreativquartier mit Ateliers und Studios für Maler, Fotografen und Musiker, bietet sich ein Bild des Verfalls. Vergangenheit und Zukunft führen eine friedliche Co-Existenz auf 60 Hektar. Von Sabrina Gundert



Ein Quartier für Kreative

30. Juli 2010 | Von sgundert
Ein Quartier für Kreative

Kreativität verbinden und künstlerische Nähe schaffen: Darum geht es in den Kreativquartieren im Ruhrgebiet. Machen Sie einen virtuellen Rundgang durch Lohberg: Lernen Sie die Künstler kennen, erfahren Sie, was Kreativwirtschaft bedeutet und wie sie im Ruhrgebiet gelebt wird. Von Sabrina Gundert und Katja Köllen



Die gemachte Metropole

29. Juli 2010 | Von sgundert
Die gemachte Metropole

Die „Metropole Ruhr“ ist das Lieblingswort der Macher von Ruhr 2010. Hilke Janssen vom Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS) in Dortmund erklärt, warum es nicht möglich ist, das Ruhrgebiet über Nacht zur Metropole zu machen und was in der Region bleibt, wenn das Jahr 2010 zu Ende geht. Von Sabrina Gundert



Forschen für die Zukunft

29. Juli 2010 | Von sgundert
Forschen für die Zukunft

100 Nachwuchswissenschaftler aus dem Ruhrgebiet erforschen ein Jahr lang zentrale Zukunftsfragen der Gesellschaft. Wie verändert moderne Kommunikation den Menschen? Lassen sich Krebs und Demenz bekämpfen? Entdecken Sie die Arbeitsgruppen in unserem interaktiven Menü. Von Sabrina Gundert



Zarte Pflanze Tourismus

29. Juli 2010 | Von sgundert
Zarte Pflanze Tourismus

Der Titel “Kulturhauptstadt 2010″ zieht mehr Besucher ins Ruhrgebiet: 4,8 Millionen Menschen waren es im ersten Halbjahr. Das teilte die RUHR.2010 GmbH im Juni in Essen mit. Axel Biermann, Geschäftsführer der Ruhr Tourismus GmbH, führt den Besucherzustrom klar auf den Titel “Kulturhauptstadt” zurück. Von Sabrina Gundert



Wider die Reizüberflutung!

29. Juli 2010 | Von kjanker
Wider die Reizüberflutung!

Der Stuttgarter Künstler Georg Winter sieht sich als Störfaktor des Kulturhauptstadtprogramms. Er kritisiert die Ausrichtung auf Massenveranstaltungen und will den Menschen vor Überreizung bewahren. Im Interview spricht der Aktivist und Professor für Bildhauerei über seine Motivation und sein aktuelles Projekt, den „Space of Total Retreat“. Von Karin Janker



Wir sind die neue Drei

28. Juli 2010 | Von sgundert
Wir sind die neue Drei

Die Fotoausstellung nl.de.tr/turkishconnections in Duisburg-Marxloh porträtiert Menschen mit türkischen Wurzeln, die sich mit mehreren Ländern eng verbunden fühlen. Einer von ihnen ist Mustafa Tazeoglu. Seine Großeltern kommen aus der Türkei, der Großvater war als Bergmann im Ruhrgebiet tätig. Seinen türkischen Hintergrund begreift er als Chance, um transnational zu arbeiten. Von Sabrina Gundert



Ein Haus lernt Laufen

28. Juli 2010 | Von chorn
Ein Haus lernt Laufen

Die Häuser der Zukunft sind beweglich, autark und umweltfreundlich. Könnten so die Wohnungen der globalen Nomaden aussehen? Die dänische Künstlergruppe N55 hat das „Walking House“ entwickelt und präsentiert es bei der Emscherkunst. Im Gelsenkirchener Nordsternpark übt das Haus jeden Tag das Laufen – zum Staunen der Besucher. Von Charlotte Horn und Katja Köllen