Beiträge zum Stichwort ‘ EmscherKunst ’

Nicht alles Gold, was glänzt

31. Juli 2010 | Von dkrawinkel

Größer, bunter, imposanter – die Kulturhauptstadt trumpft auf mit Superlativen. Doch bei allen positiven Meldungen über die Besucherzahlen, müssen sich die Macher auch viel Kritik gefallen lassen. Objekte, die nicht zu finden sind, Großveranstaltungen ohne Sinn oder Geldverschwendung im großen Stil. Von Daniel Krawinkel



Von der Kloake zum Kulturquell

29. Juli 2010 | Von vzimmermann
Von der Kloake zum Kulturquell

Ein Kohleturm mit einer goldenen Brüstung, ein Fernrohr, das die Landschaft verkehrt herum zeigt und ein Haus, das laufen kann: Bei der Emscherkunst gibt es viel zu sehen. Das Ziel: Den Umbau der Emscher vom Abwasserkanal zum natürlichen Fluss künstlerisch abzubilden. Von Verena Zimmermann, Charlotte Potts und Daniel Krawinkel



Ein Haus lernt Laufen

28. Juli 2010 | Von chorn
Ein Haus lernt Laufen

Die Häuser der Zukunft sind beweglich, autark und umweltfreundlich. Könnten so die Wohnungen der globalen Nomaden aussehen? Die dänische Künstlergruppe N55 hat das „Walking House“ entwickelt und präsentiert es bei der Emscherkunst. Im Gelsenkirchener Nordsternpark übt das Haus jeden Tag das Laufen – zum Staunen der Besucher. Von Charlotte Horn und Katja Köllen