Beiträge zum Stichwort ‘ Wandel ’

Zurückgelassen – eine Zechenwelt verschwindet

1. August 2010 | Von kkoellen
Zurückgelassen – eine Zechenwelt verschwindet

Vor vier Jahren haben die Kumpel in Lohberg ihre Zeche zurückgelassen. Seitdem ist das Gelände gesperrt. Die Öffentlichkeit hat keinen Zugang. Impressionen aus einer versunkenen Welt im Ruhrgebiet. Von Katja Köllen



Das zweite Leben der Zeche Lohberg

30. Juli 2010 | Von sgundert
Das zweite Leben der Zeche Lohberg

Stillstand und Wandel liegen bei der Zeche in Dinslaken-Lohberg dicht beieinander. Hinter dem neuen Kreativquartier mit Ateliers und Studios für Maler, Fotografen und Musiker, bietet sich ein Bild des Verfalls. Vergangenheit und Zukunft führen eine friedliche Co-Existenz auf 60 Hektar. Von Sabrina Gundert



Die gemachte Metropole

29. Juli 2010 | Von sgundert
Die gemachte Metropole

Die „Metropole Ruhr“ ist das Lieblingswort der Macher von Ruhr 2010. Hilke Janssen vom Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS) in Dortmund erklärt, warum es nicht möglich ist, das Ruhrgebiet über Nacht zur Metropole zu machen und was in der Region bleibt, wenn das Jahr 2010 zu Ende geht. Von Sabrina Gundert



Keine Heimat, nirgendwo

28. Juli 2010 | Von cjakubetz
Keine Heimat, nirgendwo

“Wir sind keine Duisburger, wir sind Marxloher”: Der Mann, der diesen Satz sagt, sagt ihn ganz ohne Bitterkeit, sondern stolz. Mustafa Tazeoglu ist Mitglied des “Medienbunkers Marxloh” und hat unter anderem mit der Aktion “Made in Marxloh” für einiges Aufsehen gesorgt. So wie sein Verhältnis zum — als sozialer Brennpunkt verrufenen — Duisburger Stadtteil, ist auch seine Einstellung zum Thema “Deutscher oder Türke”: ambivalent. Von Christian Jakubetz